Die OP an sich tut kein bisschen weh, Sie werden ja örtlich betäubt. Sie merken natürlich manchmal etwas Druck oder Vibrationen, wenn gebohrt wird. Oder Sie hören auch die Geräusche, aber Schmerz fühlen Sie keinen. Die Betäubung lässt nach 4 bis 6 Stunden nach. Nur bei sehr umfangreichen Eingriffen oder wenn Sie die Behandlung komplett „verschlafen“ möchten, empfehlen wir Ihnen eine Vollnarkose. Bei Bedarf können Sie danach weitere Schmerzmittel (z.B. Ibuprofen) nehmen. Da das Schmerzempfinden der Patienten sehr unterschiedlich ist, ist dies eine wichtige Frage, die wir im Beratungsgespräch individuell klären.