Im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenkassen ist die Übernahme der Kosten für Implantate aktuell nicht vorgesehen. Im Rahmen der Regelversorgung gibt es sogenannte Festzuschüsse, diese sind gesetzlich geregelt. TIPP: Ein gut geführtes Bonusheft ist hier ein großer Vorteil für Sie. In Ausnahmefällen, z.B. nach Unfällen oder Allergien oder bei Krebstumoren tragen die gesetzlichen Kassen die Kosten als Bestandteil der „regulären“ Behandlung. Alle sonstigen implantologischen Leistungen sind privat zu zahlen. Die Höhe der Kosten ermitteln wir während der Erstuntersuchung und erläutern Ihnen detailliert, was auf Sie zukommt.